Neue Inhalte

 

Themenbereich

Unternehmensführung

Altersvorsorge

Unser engagiertes Autorenteam hat für das aktuelle Update wieder spannende Themen der bAV für Sie recherchiert und praxisnah aufgearbeitet.

So sollen die Rahmenbedingungen der bAV für Arbeitgeber verbessert werden. Im Detail geht es um Unterstützungszahlungen an Pensionskassen, um mögliche Leistungskürzungen abzuwenden. Die zum 01.01.2022 in Kraft tretende VAG-Novelle beleuchtet Dr. Claudia Veh.

Bereits zum 13.09.2019 wurden mit der Umsetzung der EbAV-II-Richtlinie zahlreiche Änderungen im Versicherungsaufsichtsgesetz für die Einrichtungen der bAV vorgenommen. Zwei Rundschreiben vom 30.12.2020 legen die Vorschriften für die BaFin nun verbindlich aus. Was sich hieraus im Einzelnen ergibt, schauen sich Dr. Klaus Friedrich und Dr. Lars Hinrichs an.

Wem stehen Leistungen zu, wenn künftige Ansprüche für den Leistungsfall einer bAV abgetreten wurden? Rechtsanwältin Dr. Susanne Marian hat einen prüfenden Blick auf die BGH-Entscheidung geworfen. Zudem beschäftigt sie sich mit dem Sonderfall des per se schon komplexen Versorgungsausgleichs, wenn während der Ehezeit ein Statuswechsel des Ausgleichsberechtigten vom Arbeitnehmer zum Unternehmer erfolgt.

Im Rahmen ihres Engagements in der bAV wollen einige Unternehmen ihre Beiträge bzw. die zugesagten Leistungen bei einer Direktzusage an den Unternehmensgewinn koppeln. Was hierbei steuerbilanziell zu beachten ist, hat Dr. Claudia Veh für Sie zusammengestellt.

Lesen Sie zudem im Praxisbericht von Adelheid Lanz, weshalb vor dem Hintergrund der sich wandelnden Wirtschaft arbeitgeberfinanzierte Zeitwertkontenmodelle insbesondere bei mittelständischen Unternehmen an Bedeutung gewinnen.

Anmeldung




 

Top-Thema

„Nein, danke!“ - Wenn Mitarbeiter Führungspositionen ablehnen

Für viele Beschäftigte ist es ein Angebot, das sie kaum ablehnen können: die Beförderung auf einen Posten mit Führungsverantwortung. Sie beweist Wertschätzung für die bisher geleistete Arbeit und Vertrauen des Vorgesetzten in das Potenzial des Mitarbeiters. Umso überraschender, wenn dieser Nein sagt. Chefs, die in diesen Situationen Fingerspitzengefühl beweisen, können sie zum Vorteil ummünzen.

Mehr ...

Aktuelles

  • 23.07.2021

    Schadenversicherung

    Herabstufen von Mietwagenkosten bei Unfall mit einem zehn Jahre alten Fahrzeug

    Bei der Ermittlung der nach einem Unfall objektiv erforderlichen Mietwagenkosten ist das Herabstufen um eine Mietwagenklasse zumindest bei einem zehn Jahre alten Fahrzeug zulässig. Das hat das Landgericht Freiburg mit Urteil vom 18.03.2021 - 3 S 98/20 entschieden.

  • 16.07.2021

    Schadenversicherung

    Wohngebäudeversicherung: Kein Versicherungsschutz für Wasseraustritt aus Drainage

    Im Außenbereich um ein Gebäude verlegte Drainagerohre, die ausschließlich Niederschlags- und Sickerwasser sammeln und ableiten, dienen nicht der Wasserversorgung. Aus einer solchen Drainage bestimmungswidrig austretendes Wasser stellt daher keinen Leitungswasserschaden im Sinne der Wohngebäudeversicherung dar. Das hat das OLG Nürnberg mit Beschluss vom 03.02.2021 - 8 U 3471/20 entschieden.

  • 15.07.2021

    Umsatzsteuer

    Bemessungsgrundlage für unentgeltliche Abgabe von Wärme aus einem Blockheizkraftwerk

    Der 4. Senat des Schleswig-Holsteinischen Finanzgerichts hat entschieden, dass bei der Ermittlung der Bemessungsgrundlage für die unentgeltliche Abgabe von selbst produzierter Wärme aus einem Blockheizkraftwerk nach § 10 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 UStG auf den Einkaufspreis für die selbst produzierte Wärme abzustellen ist, wenn sich hierfür aus Wärmelieferungen an Dritte ein Marktpreis feststellen lässt.

  • Archiv