Neue Inhalte

 

Themenbereich

Personal

Im Themenbereich Personal inden Sie neue Beiträge zum Personalentwicklungs-Controlling.

Das Personal-Controlling erfährt in vielen mittelständischen Unternehmen seit einigen Jahren kontinuierlich steigende Aufmerksamkeit. Dabei müssen die spezifischen Problemstellungen im Personalbereich mit den Instrumenten des Controllers in Einklang gebracht werden. Anders als in anderen Controlling-Bereichen befasst sich das Personal-Controlling nämlich nicht überwiegend mit quantitativen Kosten- und Leistungsdaten, sondern arbeitet insbesondere mit qualitativen Planungs- und Kontrollverfahren.

Mehr dazu erfahren Sie in den folgenden

Anmeldung




 

Top-Thema

„Nein, danke!“ - Wenn Mitarbeiter Führungspositionen ablehnen

Für viele Beschäftigte ist es ein Angebot, das sie kaum ablehnen können: die Beförderung auf einen Posten mit Führungsverantwortung. Sie beweist Wertschätzung für die bisher geleistete Arbeit und Vertrauen des Vorgesetzten in das Potenzial des Mitarbeiters. Umso überraschender, wenn dieser Nein sagt. Chefs, die in diesen Situationen Fingerspitzengefühl beweisen, können sie zum Vorteil ummünzen.

Mehr ...

Aktuelles

  • 23.08.2019

    Personalmanagement

    Digitalisierung im Rechnungswesen geht nur langsam voran

    Viele Unternehmen sind mit der Digitalisierung ihres Rechnungswesens noch nicht sehr weit vorangekommen. Im Vordergrund stehen derzeit grundlegendere Digitalisierungsschritte sowie neue Anforderungen an die Personalplanung. Das geht aus einer Befragung von 151 Betrieben aus der DACH-Region durch KPMG und die Universität München hervor. Insgesamt gebe es noch viel Potenzial für Automatisierungen.

  • 22.08.2019

    Personalmanagement

    Kleinstbetriebe verlieren im Wettbewerb um Azubis an Boden

    Zwar ist die Anzahl neuer Ausbildungsverträge im vergangenen Jahr nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) leicht auf insgesamt 521.900 gestiegen. Wie das Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn berichtet, finden Kleinstbetriebe mit bis zu neun Beschäftigten trotzdem immer seltener Auszubildende. Die Unternehmen sind insbesondere für qualifizierte Bewerber zu unattraktiv.

  • 22.08.2019

    Umsatzsteuer

    Keine Erstattung von Vorsteuerüberhängen aus vorinsolvenzrechtlicher Zeit an den Insolvenzverwalter

    Der 5. Senat des Finanzgerichts Münster hat entschieden, dass im Zeitraum der vorläufigen Insolvenzverwaltung unter Bestellung eines sog. schwachen vorläufigen Insolvenzverwalters begründete Vorsteuererstattungsansprüche dem vorinsolvenzrechtlichen Unternehmensteil und nicht der Insolvenzmasse zuzuordnen sind. Dies hat zur Folge, dass keine Erstattung an den Insolvenzverwalter erfolgt.

  • Archiv