Anmeldung




 

Aktuelle Nachrichten

  • 17.01.2020

    Personalmanagement

    Anteil von Chefinnen in mittelständischen Firmen nur leicht gestiegen

    Wie eine aktuelle Sonderauswertung des KfW-Mittelstandspanels zeigt, hat sich in den Chefetagen mittelständischer deutscher Unternehmen der Frauenanteil leicht erhöht.

  • 16.01.2020

    Schadenversicherung

    Verkehrssicherungspflicht bei einem Baugerüst

    Eine an ein Baugerüst angelegte Leiter ist kein mit einem Grundstück verbundenes Werk im Sinne von § 836 Abs. 1 BGB. Derjenige, der eine Anlegeleiter benutzt, ist selbst für deren Standsicherheit verantwortlich. Das geht aus einem Urteil des OLG Düsseldorf vom 28.02.2018 - 19 U 17/17 hervor.

  • 16.01.2020

    Personalmanagement

    Studie: 460.000 Arbeitsplätze in Deutschland sind vom Brexit betroffen

    In absehbarer Zeit wird Großbritannien die EU verlassen. Das dürfte auch Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft haben. Einer neuen Studie zufolge waren 2017 rund 460.000 Arbeitsplätze in Deutschland mit Exporten in das Vereinigte Königreich verbunden. Allein 60.000 davon entfielen auf die Autoindustrie. Wie die künftigen Handelsbeziehungen geregelt werden, ist unklar.

  • 16.01.2020

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Sky-Bundesliga-Abo als Werbungskosten - Klage im zweiten Rechtsgang stattgegeben

    Ein Torwarttrainer kann die Kosten für ein Sky-Bundesliga-Abo als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Dies hat das Finanzgericht Düsseldorf entschieden.

  • 15.01.2020

    Personalmanagement

    "Berufsorientierung für Flüchtlinge" wird bis 2021 fortgesetzt

    Mit dem Programm "Berufsorientierung für Flüchtlinge" (BOF) werden nicht mehr schulpflichtige Geflüchtete und Zugewanderte mit besonderem Förder- und Unterstützungsbedarf auf eine Berufsausbildung vorbereitet. Die 13- bis 26-wöchigen Kurse finden seit 2016 statt und wurden nun bis Ende 2021 verlängert. Anträge können ab sofort beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) gestellt werden.

  • 15.01.2020

    Erbschaft-/Schenkungsteuer

    Keine Erbschaftsteuerbefreiung für ein Familienheim bei dreijähriger Renovierungsphase

    Der 3. Senat des Finanzgerichts Münster hat entschieden, dass der Erwerb eines Familienheims nicht steuerbefreit ist, wenn der Erbe das Objekt erst nach einer dreijährigen Renovierungsphase bezieht.

  • 14.01.2020

    Personalmanagement

    Diese Berufe sind 2020 stark im Kommen

    Dominierte im vergangenen Jahr noch die IT die Liste der Tätigkeiten mit glänzenden Zukunftsaussichten, zählen 2020 auch Alten- und Krankenpfleger dazu. Corporate Social Responsibility ist im Stellenwert ebenfalls stark gestiegen. Das zeigt eine Auflistung von Trendberufen, für die das Portal gehalt.de Berater, Analysten, Kunden und die eigenen Daten befragt hat.

  • 14.01.2020

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Aufwendungen für einen Forschungsaufenthalt im Ausland sind um steuerfreie Stipendien zu kürzen

    Der 12. Senat des Finanzgerichts Münster hat entschieden, dass vorweggenommene Werbungskosten für einen Forschungsaufenthalt in den USA um für diesen Aufenthalt gewährte steuerfreie Stipendien zu kürzen sind.

  • 13.01.2020

    Personalmanagement

    Meldefrist für elektronischen Lohnnachweis endet bald

    Der elektronische Lohnnachweis für die gesetzliche Unfallversicherung ist nach einer zweijährigen Übergangsphase im Jahr 2019 verpflichtend geworden. Er liefert die Grundlage für die Berechnung des Beitrags der Unternehmen. Die gesetzliche Unfallversicherung VBG weist darauf hin, dass die gesetzliche Meldefrist für das Beitragsjahr 2019 am 17. Februar 2020 abläuft.

  • 13.01.2020

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Rückabwicklung von Baukrediten: Vergleichsbeträge sind nur teilweise einkommensteuerpflichtig

    Die aufgrund eines Vergleichs durch eine Bank zurückgezahlten Zinsen stellen keine einkommensteuerpflichtigen Kapitalerträge dar. Dies hat der 14. Senat des FG Köln entschieden.

  • 13.01.2020

    Schadenversicherung

    Kfz-Schäden in einer Waschstraße - Gefährdungshaftung entfällt

    Ein Kraftfahrzeug, das ohne eigene Motorkraft auf dem Förderband durch eine automatische Waschanlage gezogen wird, befindet sich nicht "in Betrieb". Denn bei diesem Vorgang kommt weder die Fortbewegungs- noch die Transportfunktion des Fahrzeuges zum Tragen.

  • 10.01.2020

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Regelungen zur steuerlichen Behandlung von Erstausbildungskosten verfassungsgemäß

    Dass Aufwendungen für die erstmalige Berufsausbildung oder für ein Erststudium, das zugleich eine Erstausbildung vermittelt, nach dem Einkommensteuergesetz (EStG) nicht als Werbungskosten abgesetzt werden können, verstößt nicht gegen das Grundgesetz. Dies hat der Zweite Senat mit heute veröffentlichtem Beschluss auf Vorlagen des Bundesfinanzhofs hin entschieden.

  • 10.01.2020

    Personalmanagement

    Studie: Wertschätzung im Privaten, Geringschätzung auf der Arbeit

    Jeder zweite Deutsche erfährt Geringschätzung - und das vor allem in öffentlichen Bereichen wie an der Arbeitsstelle. Dagegen scheinen Familie und Freunde ein Hort der Wertschätzung zu sein. Je höher zudem das Einkommen und die Bildung einer Person sind, desto besser fällt die Wertschätzungsbilanz insgesamt aus. Das zeigt eine Studie der Universität Magdeburg.

  • 09.01.2020

    Personalmanagement

    Onboarding: Unterschätzt, aber wertvoll

    Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Das gilt auch für Arbeitgeber, die neue Mitarbeiter willkommen heißen. Mehr oder weniger, denn mitunter sind weder Arbeitsmittel noch die Kollegen vorbereitet. Die Stellenbörse Careerbuilder benennt die vier größten Gefahren, die es zu vermeiden gilt - denn von einer guten Einarbeitungsphase, auch "Onboarding" genannt, profitieren beide Seiten.

  • 09.01.2020

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Kirchensteuerpflicht von im Kindesalter getauften und nicht aus der Kirche wieder ausgetretenen Erwachsenen bestätigt

    Die Heranziehung der als Säugling getauften Klägerin zur Entrichtung der Kirchensteuer im Erwachsenenalter war mangels ausdrücklichen Kirchenaustritts rechtens. Das hat das Verwaltungsgericht Berlin entschieden.

  • 08.01.2020

    Personalmanagement

    Rückkehr der Meisterpflicht in zwölf Berufen

    Im Jahr 2004 wurde die Zahl der meisterpflichtigen Handwerksberufe von 94 auf 41 reduziert. Was damals für mehr Wettbewerb und Unternehmensgründungen sorgen sollte, führte mitunter zu schwindenden Ausbildungszahlen und mangelnder Qualität. Nun wird die Meisterpflicht in zwölf derzeit zulassungsfreien Handwerken wieder eingeführt. Ein entsprechendes Gesetz hat der Bundesrat im Dezember gebilligt.

  • 08.01.2020

    Schadenversicherung

    BGH: Erläuterung zum Umfang einer Widerrufsbelehrung

    Die Belehrung gemäß § 8 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 VVG muss sich nach einem Urteil des BGH vom 27.03.2019 - IV ZR 132/18 nicht auch auf die Folgen einer unrichtigen Belehrung gemäß § 9 Abs. 1 Satz 2 sowie § 152 Abs. 2 Satz 2 VVG erstrecken.

  • 07.01.2020

    Personalmanagement

    2020 bringt mehrere Steueränderungen mit sich

    Zu Jahreswechseln treten meist viele gesetzliche Neuregelungen in Kraft. Das gilt auch für das Steuerrecht. So erhalten Arbeitnehmer mit Auswärtstätigkeit seit dem 1. Januar höhere Verpflegungspauschalen und Firmenfahrzeuge mit Elektroantrieb werden stärker gefördert. Auf diese und weitere Änderungen weist der Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine (BVL) hin.

  • 07.01.2020

    Einkommen-/Lohnsteuer

    FDP fordert Berücksichtigung von Negativzinsen

    Die FDP-Fraktion fordert die Berücksichtigung von Negativzinsen im Steuerrecht. Die Bundesregierung soll einen Gesetzentwurf vorlegen, der klarstellt, dass von den Banken erhobene negative Einlagezinsen für die Überlassung von Kapital für die belasteten Steuerpflichtigen negative Erträge sind und damit im Rahmen der Verlustverrechnung innerhalb der Kapitaleinkünfte verrechnet werden können, heißt es in einem Antrag (19/15771) der FDP-Fraktion.

  • 06.01.2020

    Steuerrecht allgemein

    Anrechnung der polnischen Familienleistung "500+" auf das deutsche Kindergeld

    Familienleistungen nach dem polnischen Gesetz über staatliche Beihilfen zur Kindererziehung vom 17.02.2016 sind auf das in Deutschland gezahlte Kindergeld anzurechnen. So hat der Bundesfinanzhof (BFH) eine für das Kindergeldrecht bedeutsame Grundsatzfrage zu Lasten polnischer Staatsangehöriger mit Wohnsitz im Inland entschieden.