Anmeldung




 

Aktuelle Nachrichten

  • 03.04.2020

    Personalmanagement

    Staatliche Unterstützung fürs Homeoffice von KMU und Handwerk

    Wenn Handwerksbetriebe oder kleine und mittlere Unternehmen (KMU) kurzfristig Homeoffice-Arbeitsplätze schaffen, können sie ab sofort finanzielle Unterstützung erhalten: dank BMWi-Förderprogramm "go-digital" eine schnelle und unbürokratische Erstattung von bis zu 50 Prozent der Beratungskosten.

  • 03.04.2020

    Steuerrecht allgemein

    Hessisches FG entscheidet zu beschränkter Steuerpflicht von Investmentfonds

    Bezieht ein in einem anderen EU-Mitgliedsstaat ansässiger und im Inland nicht niedergelassener Investmentfonds Dividenden inländischer Aktiengesellschaften, unterliegt er mit diesen Dividenden der beschränkten Steuerpflicht.

  • 02.04.2020

    Personalmanagement

    Stolperfallen bei Zielvereinbarungen umgehen

    Manche halten Zielvereinbarungen als Führungsinstrument für überholt, andere für überaus wirksam. Wer zu letzterer Gruppe zählt, sollte aber die Fallstricke solcher Abreden kennen, mahnt der Verband für Fach- und Führungskräfte (DFK). Darüber hinaus weist er auf die Notwendigkeit hin, bestehende Vereinbarungen im Zuge der Corona-Krise zu überprüfen.

  • 01.04.2020

    Personalmanagement

    BAG: Fahrtzeiten von Außendienstlern sind voll zu vergüten

    Die Vergütung von Fahrtzeiten eines Außendienstmitarbeiters kann nicht mittels Betriebsvereinbarung gekürzt werden, wenn sie tarifvertraglich uneingeschränkt zu zahlen ist. Das entschied das Bundesarbeitsgericht (BAG) und gab damit der Klage eines Servicetechnikers statt, die die Vorinstanzen noch abgewiesen hatten. Das Urteil dürfte erhebliche praktische Auswirkungen haben (Az.: 5 AZR 36/19).

  • 31.03.2020

    Personalmanagement

    Verhältnis gut, Kommunikation ausbaufähig

    In Krisenzeiten kommt es mehr denn je auf ein gutes Verhältnis zwischen Führungskräften und ihren Mitarbeitern an. Deutsche Unternehmen scheinen hier gut aufgestellt: 69 Prozent der Beschäftigten glauben, dass ihr Chef ihnen vertraut. Tatsächlich sagen sogar 92 Prozent der Manager, dass das so ist. Das zeigt eine Stepstone-Umfrage, die noch vor Ausbruch der Corona-Pandemie durchgeführt wurde.

  • 31.03.2020

    Steuerrecht allgemein

    Vorlage an das BVerfG: BFH hält rückwirkende Anwendung des § 40a Abs. 1 Satz 2 KAGG auf im Mai 2003 erfolgte Veräußerungen von Anteilscheinen aus einem Wertpapier-Sondervermögen für verfassungswidrig

    Der Bundesfinanzhof (BFH) hat dem Bundesverfassungsgericht (BVerfG) die Frage vorgelegt, ob § 43 Abs. 18 des Gesetzes über Kapitalanlagegesellschaften (KAGG), der die Anwendung des § 40a Abs. 1 Satz 2 KAGG i.d.F. des Gesetzes zur Umsetzung der Protokollerklärung der Bundesregierung zum Steuervergünstigungsabbaugesetz vom 22.12.2003 (sog. Korb II-Gesetz) auf alle noch nicht bestandskräftigen Festsetzungen des Veranlagungszeitraums 2003 anordnet, aufgrund eines Verstoßes gegen das Rückwirkungsverbot verfassungswidrig ist.

  • 30.03.2020

    Personalmanagement

    Homeoffice-Boom: IT-Sicherheit muss Schritt halten

    Halb Deutschland, so scheint es, arbeitet derzeit im Homeoffice. Ein Umstand, den sich Cyberkriminelle zunutze machen könnten, warnt der TÜV-Verband: Insbesondere, weil viele Mitarbeiter noch keine Routine im mobilen Arbeiten haben. Bei Nachlässigkeiten drohen ihre Rechner aber zum Einfallstor ins Firmennetzwerk zu werden. Einige Sicherheitshinweise sollen das verhindern helfen.

  • 30.03.2020

    Steuerrecht allgemein

    Reguläre Anpassung der Renten im Beitrittsgebiet an das Westniveau

    Die zusammen mit der "normalen" Erhöhung der Renten erfolgende Angleichung der Renten im Beitrittsgebiet an das Westniveau stellt eine regelmäßige Rentenanpassung im Sinne des § 22 Nr. 1 Satz 3 Buchst. a Doppelbuchst. aa Satz 7 EStG dar. Sie kann daher nicht zu einer Neuberechnung des steuerfreien Teils der Altersrente (sog. Rentenfreibetrag) führen.

  • 27.03.2020

    Personalmanagement

    Tarifvertragliche Aufstockung des Kurzarbeitergeldes nur in wenigen Branchen geregelt

    Um den Verlust von Arbeitsplätzen zu vermeiden, erfüllt das Instrument der Kurzarbeit eine wichtige Funktion in Krisensituationen. Beschäftigte müssen aber deutliche Einkommenseinbußen in Kauf nehmen und erhalten nur gesetzliche 60 bzw. 67 Prozent (Eltern mit Kindern) ihres bisherigen Nettogehalts.

  • 26.03.2020

    Steuerrecht allgemein

    Steuerbescheide für 2019: Verzögerungen aufgrund von Corona möglich

    Die Finanzämter haben mit der Bearbeitung von Einkommensteuererklärungen für den Veranlagungszeitraum 2019 begonnen. Wegen des Corona-Virus kann es dabei zu Verzögerungen kommen, teilt das Landesamt für Steuern (LfSt) in Niedersaschsen mit.

  • 26.03.2020

    Personalmanagement

    In der Krise ist betriebliche Widerstandsfähigkeit gefragt

    Aufgrund der Corona-Pandemie müssen viele Unternehmen mit Auftragsrückgängen, Liquiditätsproblemen und eventuell auch nötigen Entlassungen rechnen. Wie gut sie durch die Krise kommen, hängt auch damit zusammen, wie widerstandfähig ihre Organisationsstrukturen sind, sagen Experten. Nötig seien unter anderem Krisenkompetenzen und Lernfähigkeit.

  • 26.03.2020

    Steuerrecht allgemein

    Gemeinnützigkeit des Attac Trägerververeins e.V. in den Jahren 2010 bis 2012 verneint

    Das Hessische FG hatte im zweiten Rechtsgang erneut über die Gemeinnützigkeit des Attac Trägervereins e.V. für die Jahre 2010 bis 2012 zu entscheiden.

  • 25.03.2020

    Personalmanagement

    Recruiting-Tipps für die Generation Z

    Vertreter der Generation Z - also diejenige, die derzeit noch am Anfang ihres Berufslebens stehen - sind bei Arbeitgebern heißbegehrt. Es bestehe zwar keine Notwendigkeit, die gesamte Arbeitskultur für sie umzukrempeln, betont das Jobportal Indeed. Der Zielgruppe im einen oder anderen Punkt entgegenzukommen sei aber hilfreich, um sie auf sich aufmerksam zu machen.

  • 25.03.2020

    Schadenversicherung

    Schlüsselverlust: Reichweite der Ersatzfähigkeit von Kosten einer Schließanlage

    Kommt es zu einem Verlust von Schlüsseln zu einer Wohnanlage und besteht deshalb eine konkrete Missbrauchsgefahr durch Dritte, so kann sowohl eine neue Schließanlage als auch eine provisorische Schließanlage auf Kosten des Schädigers eingebaut werden. Bei dem Schadenersatzanspruch ist aber ein Abzug "neu für alt" in Höhe von 4 % der Anschaffungskosten pro Nutzungsjahr vorzunehmen. Das geht aus einem Urteil des OLG Dresden vom 20.08.2019 - 4 U 665/19 hervor.

  • 25.03.2020

    Steuerrecht allgemein

    Linke will Cum/Ex verhindern

    Die Fraktion Die Linke verlangt Maßnahmen zum Ausschluss von unrechtmäßigen Steuererstattungen, um Steuerskandale wie Cum/Ex zukünftig zu verhindern.

  • 24.03.2020

    Personalmanagement

    Für Führungskräfte gilt: Ruhe bewahren und besonnen agieren

    Es ist keine einfache Zeit, die das Land derzeit durchmacht. Im Arbeitsumfeld sind es besonders die Führungskräfte, die nun besonders gefordert sind: Sie müssen das Unternehmen durch extrem unsicheres Fahrwasser steuern. Arbeitspsychologe Professor Dr. Hannes Zacher von der Universität Leipzig erklärt, worauf sie dabei achten müssen.

  • 23.03.2020

    Personalmanagement

    Was arbeitsrechtlich in Corona-Zeiten erlaubt ist - und was nicht

    Die Corona-Pandemie wirft viele grundsätzliche Fragen in allen Bereichen des Lebens auf - so auch im Arbeitsrecht. Der Verband deutscher Arbeitsrechts-Anwälte (VDAA) hat daher die wichtigsten Rechte und Pflichten von Arbeitgebern und Arbeitnehmern in Bezug auf die aktuelle Situation zusammengefasst. So dürfen sich Arbeitnehmer nur unter bestimmten Umständen weigern, zur Arbeit zu kommen.

  • 23.03.2020

    Personalmanagement

    Neue IT-Berufe im Fokus

    Die Ausbildungsordnungen von vier dualen IT-Berufen wurden vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) jetzt überarbeitet - im Auftrag der Bundesregierung und mit Hilfe der zuständigen Bundesministerien sowie der Sozialpartner und Sachverständigen aus der betrieblichen Praxis.

  • 23.03.2020

    Schadenversicherung

    Haftung für Folgen eines Brandes in bauordnungswidrig errichtetem Holzunterstand

    Gerät in einem bauordnungswidrig an der Grundstücksgrenze errichteten Holzunterstand gelagertes brennbares Holz in Brand, muss der Grundstücksbesitzer für die Folgen des Brandes gegenüber einem Grundstücksnachbarn einstehen. Dies hat das OLG Hamm mit Urteil vom 17.10.2019 - 24 U 146/18 entschieden.

  • 23.03.2020

    Einkommen-/Lohnsteuer

    Zahlungen von Jugendämtern an eine Tagesmutter sind steuerpflichtig

    Der 6. Senat des Finanzgerichts Münster hat entschieden, dass Zahlungen von Jugendämtern an eine Tagesmutter nicht ausschließlich für Zwecke der Erziehung bestimmt und damit nicht nach § 3 Nr. 11 EStG steuerfrei sind.